Neuss: Autos auf­ge­bro­chen und nach Beute durch­sucht

Neuss (ots) – In der Nacht zu Mittwoch (9.3.) bra­chen unbe­kannte Täter meh­rere Autos ver­schie­de­ner Hersteller auf und stah­len Gegenstände, die sich in den Fahrzeugen befan­den.

An der Stahlstraße erbeu­te­ten Täter ein Portemonnaie aus einem Peugeot, nach­dem sie eine Seitenscheibe ein­ge­schla­gen hat­ten. Auf glei­che Weise stah­len Unbekannte an der Jostenallee eine Sonnenbrille und eine Stirnlampe aus einem Ford Transporter.

An der Kaiser-​Friedrich-​Straße traf es einen Fiesta. Über die Beute lie­gen in dem Fall keine gesi­cher­ten Erkenntnisse vor. Am Glehner Weg und an der Promenadenstraße schlu­gen Täter in Tiefgaragen zu. In einem Fall zer­schnit­ten sie das Verdeck eines Golf-​Cabrio im ande­ren ver­schaff­ten sie sich über das Schiebedach eines BMW Zugang zur Fahrgastzelle. Aus dem BMW stah­len sie Werbegeschenke einer Tankstellenkette.

An der Memeler Straße schlu­gen Unbekannte die Heckscheibe an einem Golf ein. Die Tatzeit kann in die­sem Fall auf den Zeitraum von Mittwoch (9.3.), 6:20 Uhr bis 17:15 Uhr, ein­ge­grenzt wer­den.

Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen, die Hinweise zu mög­li­chen Tatverdächtigen geben kön­nen. Das zustän­dige Kriminalkommissariat ist unter der Telefonnummer 02131–3000 zu errei­chen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)