Grevenbroich: Inlinefahrerin atta­ckiert – Polizei fahn­det nach Unbekannten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Sonntagmorgen (06.03.), gegen 08:10 Uhr, befuhr eine 23-​jährige Grevenbroicherin auf Inlinern den Schwarzen Weg, aus Richtung Wiesenstraße kom­mend in Richtung Torfstecherweg. 

In ihrer Vernehmung am Montag (7.3.) gab sie an, dass sie kurz vor der Fußgängerbrücke zwei Unbekannte pas­sie­ren wollte. Als sie sich in glei­cher Höhe der bei­den Männer befand, wurde sie von einem am Arm fest- und somit ange­hal­ten. Als der Versuch einer der Unbekannten schei­terte, die junge Frau unsitt­lich zu berüh­ren, wurde sie mit einem Ast attackiert.

Anschließend lie­ßen die bei­den Männer von der Frau ab und lie­fen über den Schwarzen Weg in Richtung Torfstecherweg davon. Die Geschädigte erlitt bei dem Vorfall leichte Verletzungen. Die Fahndung der Polizei ver­lief bis­her ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gefahndet wird nach zwei männ­li­chen Personen, die wie folgt beschrie­ben wer­den können:

  • Beide Männer rede­ten in einer (der 23-​Jährigen) unbe­kann­ten Sprache.
  • Das Duo ist geschätzte 30 Jahre alt. Die Hautfarbe wird als leicht dun­kel bezeichnet.
  • Erster Täter: Circa 180 Zentimeter groß und schlank, beklei­det mit einer schwar­zen Mütze und dicker schwar­zer Steppjacke.
  • Zweiter Täter: Circa 170 Zentimeter groß, mus­ku­lös bis kräf­tig (nicht dick). Er hatte kurze dunkle Haare und war beklei­det mit einer dunk­len Hose.

Möglicherweise lie­ßen die Täter von der jun­gen Frau ab, weil sich Passanten näher­ten. Die Polizei fragt daher, wer Angaben zum Tathergang oder ver­däch­ti­gen Personen im Bereich „Schwarzer Weg” machen kann. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)