Dormagen: Aus Rettungsassistenten wer­den Notfallsanitäter

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Als eine der ers­ten Einheiten im Rettungsdienst des Rhein-​Kreises Neuss hat die Feuerwehr Dormagen damit begon­nen, ihre Rettungsassistenten nach den neuen Vorgaben zu Notfallsanitätern weiterzuqualifizieren. 

So konn­ten schon zwölf Mitarbeiter die not­wen­dige Ergänzungsprüfung erfolg­reich able­gen. Weitere acht Einsatzkräfte sol­len in die­sem Jahr die Ausbildung absol­vie­ren. „Schon aus per­so­nel­len Gründen müs­sen wir die Lehrgänge über das gesamte Jahr ver­tei­len, damit die Besetzung im Einsatzdienst gewähr­leis­tet bleibt“, erklärt Rettungsdienstleiter Hendrik Elias.

Foto: Neuss
Foto: Stadt

Olaf Lenk als Leiter der Aus- und Fortbildung bedankt sich beson­ders für die enge Zusammenarbeit zwi­schen den Wachabteilungen: „Dadurch wird diese hohe Dichte an Bildungsmaßnahmen über­haupt erst mög­lich, zumal ja auch im Feuerwehrbereich Lehrgänge zu absol­vie­ren sind.“

Aus recht­li­chen Gründen müs­sen die Weiterbildungen zum Notfallsanitäter für die Rettungsassistenten bis Ende 2020 abge­schlos­sen sein. „Wir sind im Zeitplan“ sagt Bernd Eckhardt, kom­mis­sa­ri­scher Leiter der Feuerwehr Dormagen.

Auf dem Foto:
Gerd Gleich als stell­ver­tre­ten­der Feuerwehrleiter (1. von links) und Olaf Lenk als Ausbildungsleiter (rechts) freu­ten sich über die neuen Notfallsanitäter Wolfgang Jennert, Achim Mittnacht, Martin Dicke, Armin Plewa, Philipp Schreiber, Dennis Flüchter und Stephan Schwind. In der Mitte SchulleiterPhilipp Utermann von ResQuality, Institut für Notfallmedizin.

(134 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)