Rommerskirchen: Sachbeschädigungen durch Metallgeschosse – Kripo ermit­telt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Rommerskirchen (ots) - Zwei Mal in zwei Tagen wurde die Polizei zu einem Haus an der Venloer Straße gerufen.

Am Sonntagmorgen (06.03.), gegen 01:00 Uhr, hatte die Bewohnerin des Hauses einen lauten Knall vernommen. Am Vormittag des gleichen Tages stellten die Wohnungsinhaber dann fest, dass das Glas der Haustür beschädigt war. 

Die Polizeibeamten fanden eine Metallkugel mit einem Durchmesser von 0,8 Zentimeter, die als Ursache der Beschädigung in Frage kommen könnte. Personen wurden nicht verletzt.

Die gleiche Haustür wurde in der Nacht zum Montag (07.03), gegen 00:30 Uhr, wieder Ziel von Unbekannten, die die Tür mit einer Metallkugel beschädigten. Die Kriminalpolizei in Grevenbroich hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Hintergrunde der Taten sind völlig unklar. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegengenommen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)