Grevenbroich: Festnahme nach Einbruch in Volkshochschule

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Grevenbroich (ots) - Mit Pressemeldung vom 03.03.2016 berichteten wir über einen Einbruch in die Volkshochschule auf der Stadtparkinsel.

In der Nacht zum Mittwoch (02.03.) waren Unbekannte in die Räumlichkeiten der Schule eingebrochen und hatten mehrere Personal Computer gestohlen. Der Aufmerksamkeit eines Händlers in Grevenbroich ist es zu verdanken, dass die Polizei in Grevenbroich einen Tatverdächtigen festnehmen konnte.

Am Samstagmorgen (5.3.) wollte ein junger Mann in Grevenbroich einen PC verkaufen. Der potentielle Aufkäufer wurde misstrauisch, er hatte von den Diebstählen durch die Presse und in sozialen Medien erfahren. Daraufhin informierte der Zeuge die Polizei.

Die Ordnungshüter konnten den angebotenen PC schnell dem Einbruch zuordnen und nahmen den 19-jährigen Verkäufer vorläufig fest. Eine anschließende Wohnungsdurchsuchung bei dem Grevenbroicher führte zur Sicherstellung von vier weiteren PC der Volkshochschule. Die Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen sind noch nicht abgeschlossen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)