Neuss: Navigationssysteme und Wertsachen aus Autos gestohlen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Von Dienstag (1.3.) auf Mittwoch (2.3.) ereig­ne­ten sich in Neuss sie­ben Fahrzeugaufbrüche.

In Norf am „Gut Vellbrüggen” knack­ten Täter in einer Tiefgarage die Türschlösser eines BMW Mini und einer Mercedes E‑Klasse. In bei­den Fällen hat­ten sie es auf die fest­ver­bau­ten Navigationssysteme abgesehen.

Auf der Neusser-​Furth an der Wilhelmstraße gelang­ten Diebe auf unbe­kannte Weise in eine Daimler A‑Klasse und in einen 5er BMW. In bei­den Fällen stah­len sie Gegenstände, die die Fahrzeugbesitzer im Auto zurück­ge­las­sen hatten.

An der Kopenhagener Straße im Erfttal dran­gen Täter eben­falls schein­bar spur­los in einen 4er BMW ein und bau­ten den Fahrerairbag aus.

Im Hammfeld an der Rheinallee und in Vogelsang an der Böcklerstraße gin­gen Autoaufbrecher bra­chia­ler vor und schlu­gen am frü­hen Mittwochmorgen (2 bis 6:45 Uhr) die Seitenscheibe einer Daimler B‑Klasse und abends (18 bis 19 Uhr) das Fenster an einem Chrysler Jeep ein. Neben einem mobi­len Navigationsgerät, Kleidungsstücken, einem Mobiltelefon und einem Notebook wurde auch Schmuck gestohlen.

In allen genann­ten Fällen ermit­telt die Polizei und sucht Zeugen, die unter der Telefonnummer 02131–3000 Angaben zu ver­däch­ti­gen Beobachtungen machen können.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)