Meerbusch: Info-​Abend zum Thema „Flüchtlingsunterkünfte in Lank-​Latum” am 10. März

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch Lank-​Latum – Am Donnerstag, 10. März, 19.30 Uhr, beginnt im Lanker Forum Wasserturm an der Rheinstraße 10 der dritte öffent­li­che Informationsabend der Stadtverwaltung zum Thema „Flüchtlinge und ihre Unterbringung in Meerbusch”. 

Diesmal geht es um die geplan­ten Bauvorhaben an der Rottstraße /​Uerdinger Straße und an der Kierster Straße /​„Am alten Teich” in Lank-Latum.

Rede und Antwort ste­hen der Erste Beigeordnete und Sozialdezernent Frank Maatz, der Technische Beigeordnete Michael Assenmacher und die Diplom-​Sozialpädagogin Ute Bishop von der Flüchtlingsberatung der Diakonie Meerbusch.

Michael Gorgs, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt, mode­riert den Abend.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)