Kaarst: Einladung zur Veranstaltung „Bürgerkonferenz zum Sozialplan Alter“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Vor dem Hintergrund der demo­gra­phi­schen Entwicklung und ihrer Auswirkungen ist in Kaarst wie über­all sonst eine fach­li­che Planung zum Thema Alter mit all sei­nen Facetten erforderlich.

Aus die­sem Grund hat der Stadtrat sich im Dezember 2014 dazu ent­schlos­sen, gemein­sam mit zwei Forschungsinstituten einen „Sozialplan Alter“ ins Leben zu rufen. Hierdurch sol­len Verbesserungspotentiale für die Kaarster Seniorinnen und Senioren her­aus­ge­ar­bei­tet werden.

Ein wich­ti­ger Aspekt bei der Erstellung des Sozialplan Alter ist die unmit­tel­bare Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. So erfolgte bereits im Herbst 2015 eine schrift­li­che Befragung zufäl­lig aus­ge­wähl­ter Kaarsterinnen und Kaarster im Alter 60plus, um posi­tive wie nega­tive Aspekte des täg­li­chen Lebens ermit­teln zu können.

Nunmehr steht die zweite Phase der direk­ten Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger bevor. Am 18. April 2016 ver­an­stal­tet die Stadt Kaarst in Zusammenarbeit mit den beglei­ten­den Forschungsinstituten in der Zeit von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr eine Bürgerkonferenz in der Rathausgalerie.

Hier sol­len Anliegen und Ideen der Bürgerinnen und Bürger zu Fragen des Alter(n)s in Kaarst gesam­melt wer­den. Im direk­ten Anschluss sol­len sich Gruppen bil­den, die sich mit die­sen spe­zi­el­len Bürgeranliegen in den ein­zel­nen Stadtteilen oder auch stad­t­über­grei­fend beschäf­ti­gen und letzt­lich neue Projekte für ein auch im Alter lebens- und lie­bens­wer­tes Kaarst entwickeln.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind daher herz­lich ein­ge­la­den, am 18. April 2016 an der Bürgerkonferenz teil­zu­neh­men und sich aktiv in den Entwicklungsprozess des Sozialplan Alter einzubringen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)