Grevenbroich: Kripo ermit­telt nach Raubüberfall – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Südstadt (ots) – Am Samstag (27.2.) kam es zu einem Raubüberfall am Herkenbuscher Weg. Gegen 20:50 Uhr betrat ein bis­lang Unbekannter einen dor­ti­gen Kiosk. 

Unter Vorhalt einer Schusswaffe for­derte er Bargeld von dem Angestellten. Mit der aus­ge­hän­dig­ten Beute flüch­tete der Täter zu Fuß in Richtung Wilhelm-​Fulda-​Straße. Zu dem Unbekannten liegt fol­gende Beschreibung vor:

  • männ­lich, circa 24 Jahre alt, circa 170 Zentimeter groß, schmale Statur,
  • sprach akzent­frei deutsch und hatte eine Kapuze über den Kopf sowie ein Tuch vor das Gesicht gezogen.

Eine sofort ein­ge­lei­tete Fahndung ver­lief ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei in Grevenbroich hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen, die Hinweise auf den Überfall oder den Verdächtigen geben kön­nen (Telefon 02131 3000).

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)