Meerbusch: Polizei sucht unfall­be­tei­ligte Autofahrerin

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – Am Donnerstag (25.2.) erhielt die Polizei Kenntnis von einem Verkehrsunfall, der sich bereits am Montagmorgen (22.2.), gegen 8 Uhr, ereig­net hatte. 

Ein 16-​Jähriger befuhr mit dem Fahrrad den Laacher Weg von der Römerstraße kom­mend in Richtung Neusser Straße. An der Einmündung „Unterm Kurhut” kam es dann zum Zusammenstoß mit einem wei­ßen, gro­ßen Pkw. Der Junge stürzte und ver­letzte sich dabei leicht.

Die Autofahrerin, von der nur bekannt ist, dass sie braune Haare hat, stieg aus, erkun­digte sich nach dem Befinden des 16-​Jährigen, reichte ihm eine Visitenkarte und setzte ihren Weg dann fort.

Bei einem spä­te­ren Kontaktversuch, anhand der Telefonnummer auf der Karte, stellte sich her­aus, dass diese offen­bar nicht zu der Frau am Unfallort gehörte.

Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und bit­tet Zeugen und ins­be­son­dere die unfall­be­tei­ligte Autofahrerin sich unter der Telefonnummer 02131–3000 mit dem Verkehrskommissariat in Verbindung zu setzen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)