Meerbusch: Auffahrunfall unter Alkoholeinfluss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – Am Mittwochmorgen (24.02.), gegen 09:35 Uhr, wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall an der Düsseldorfer Straße gerufen.

Ein Auto war auf einen Kleintransporter auf­ge­fah­ren, der an einer roten Ampel stand. Verletzt wurde nie­mand. Allerdings stell­ten die Polizisten bei der Unfallaufnahme beim 54-​jährigen Fahrer der Limousine Alkoholgeruch fest.

Ein Vortest bestä­tigte deren Wahrnehmungen. Der Meerbuscher musste sich auf der Wache einer Blutprobe unter­zie­hen, sei­nen Führerschein beschlag­nahm­ten die Polizeibeamten.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)