Rommerskirchen: Radwegsanierung entlang der L 280

Rommerskirchen – Der Zustand des Radweges entlang der L 280 zwischen dem Parkplatz und Dormagen-Delhoven wurde immer wieder, zuletzt im Rahmen des Fahrradklimatestes 2015, beanstandet.

„Dieser liegt zwar nicht auf Rommerskirchener Gemeindegebiet, liegt uns jedoch am Herzen.“, so Tiefbauamtsleiter Rudolf Reimert.

Dies hat die Gemeinde Rommerskirchen zum Anlass genommen sich gegenüber dem zuständigen Landesbetrieb Straßenbau für die Interessen der Rommerskirchener Fahrradfahrer stark zu machen.

„Durch unsere Gespräche konnten wir erreichen, dass der Landesbetrieb Straßen.NRW nun beabsichtigt zur Wiederherstellung der Verkehrs- bzw. Wegequalität die Sanierung des Radweges im Bereich der L280 entlang des Knechtstedener Waldes von Delhoven in Richtung Anstel vorzunehmen.“, freut sich Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Die Arbeiten sollen abschnittweise vorgenommen werden. Begonnen werden diese bereits im März 2016 und werden sich über etwa 8 Wochen erstrecken.

Aufgrund des Einsatzes moderner Technik kann auf eine halbseitige Sperrung der L280 verzichtet werden, so dass es lediglich vorübergehend zu einer geringfügigen Fahrbahneinengung kommen wird. Somit bleiben die Einschränkungen auf den fließenden Kfz-Verkehr gering.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)