Rhein-​Kreis Neuss: Neue Lerngruppen für Seiteneinsteiger in den Berufsbildungszentren

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Vier neue Lerngruppen für aus­län­di­sche Jugendliche ohne Deutschkenntnisse sind in die­sem Monat in den Berufsbildungszentren (BBZ) des Rhein-​Kreises Neuss ein­ge­rich­tet worden. 

Zwei Gruppen wur­den am BBZ Dormagen geschaf­fen, jeweils eine im BBZ Grevenbroich und im BBZ Neuss-​Hammfeld. Das berich­tete Schuldezernent Tillmann Lonnes im Kreisschulausschuss. Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke hatte sich dafür stark gemacht, bei stei­gen­dem Bedarf wei­tere Internationale Förderklassen für Seiteneinsteiger an den Berufskollegs einzurichten. 

Damit wer­den nun ins­ge­samt 132 zuge­wan­derte schul­pflich­tige Kinder und Jugendliche an den Berufsbildungszentren des Rhein-​Kreises Neuss in Dormagen, Grevenbroich sowie am Neusser Hammfelddamm unterrichtet.

In zur­zeit acht Lerngruppen wer­den sie an den Berufsschulen mit der deut­schen Sprache und dem Leben in Deutschland ver­traut gemacht, bevor sie in Regelklassen wechseln. 

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)