Neuss: Kripo ermit­telt nach zwei Autoaufbrüchen – Zeuge beob­ach­tet Tatverdächtigen mit Dreitagebart

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Im Neusser Stadtgebiet bra­chen Unbekannte zwei Autos auf. In der Nacht von Dienstag (16.02.), 22:30 Uhr, auf Mittwoch (17.02.), 13:10 Uhr, schlu­gen sie in Holzheim auf dem Parkplatz an der Friedhofstraße das Fenster eines Mitsubishi Colt ein. 

Aus dem Kofferraum des grü­nen Kleinwagens lie­ßen die Täter eine Reisetasche mit einer voll­stän­di­gen Footballausrüstung mitgehen.

Auf iden­ti­sche Weise brach ein Unbekannter in der Innenstadt am Münsterplatz in eine schwarze BMW X5 Geländelimousine ein. Durch das Klirren der Scheibe auf den Vorfall auf­merk­sam gewor­den, beob­ach­tete der Halter des Autos, gegen 01:35 Uhr, eine männ­li­che Person, die in den Innenraum des Wagens griff.

Diese flüch­tete mit einem brau­nen Aktenkoffer als Beute in unbe­kannte Richtung. Eine Fahndung nach dem Mann durch die mitt­ler­weile infor­mierte Polizei ver­lief ohne Erfolg. Vom Flüchtigen liegt fol­gende Personenbeschreibung vor:

  • etwa 165 bis 170 Zentimeter groß, zirka 30 Jahre alt, Dreitagebart, beklei­det mit einer schwar­zen Lederjacke und einer schwar­zen Strickmütze.

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und sucht Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Flüchtigen geben kön­nen. Diese wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)