Grevenbroich: Gestohlenes Fahrrad führt Polizei zu ent­wen­de­ten Autoradios

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Freitag (12.2.), gegen 17 Uhr, kon­trol­lier­ten Zivilfahnder an der Hans-​Sachs-​Straße einen 16-​jährigen Fahrradfahrer. 

Der Jugendliche räumte schnell ein, das rote Fahrrad der Marke Conquest vor zwei Tagen am Bahnhofsvorplatz ent­wen­det zu haben. Er gab an, bei einem Verwandten in Grevenbroich zu wohnen.

Um die gemach­ten Angaben zu über­prü­fen, such­ten die Beamten, zusam­men mit dem 16-​Jährigen, die genannte Anschrift auf. Beim Betreten der Wohnung fiel den Ordnungshütern eine Vielzahl von gebrauch­ten Autoradios auf, die offen auf dem Boden lagen. Zur Herkunft der mehr als 30 Geräte machte der 41-​jährige Wohnungsinhaber frag­wür­dige Angaben.

Bei einer ers­ten Überprüfung stellte sich her­aus, dass einige Radios geklaut waren. Die Polizei stellte sowohl das Fahrrad als auch die Autoradios sicher und fer­tigte Strafanzeigen gegen den 16-​Jährigen und sei­nen Onkel.

Der Eigentümer des Fahrrades (siehe Foto) konnte bis­lang noch nicht ermit­telt wer­den. Hinweise nimmt die Kripo in Grevenbroich unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

Eigentümer gesucht - Foto: Polizei
Eigentümer gesucht – Foto: Polizei
(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)