Meerbusch: Navidiebe unter­wegs – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch-​Büderich (ots) – In der Nacht von Mittwoch (10.02.) auf Donnerstag (11.02.) waren in Meerbusch Unbekannte unter­wegs, die sich auf den Ausbau von fest ein­ge­bau­ten Navigationssystemen spe­zia­li­siert haben.

Insgesamt han­delt es sich um sie­ben Fahrzeuge des Herstellers BMW. Im Ortsteil Büderich mach­ten sich die Täter auf der Feld- und der Poststraße, sowie am Brühler Weg an drei Limousinen der 3er Reihe, auf der Witzfeld‑, der Rilke- und der Fronhofstraße an vier 5er Modellen zu schaf­fen.

Ziel der Diebe waren die fest­in­stal­lier­ten Navigationssysteme, die sie fach­ge­recht aus­bau­ten. Bei zwei Modellen knack­ten sie die Türschlösser, an den wei­te­ren betrof­fe­nen Limousinen schlu­gen sie jeweils deren Dreiecksfenster ein.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men; die Spurenauswertung dau­ert an. Mögliche Zeugen der geschil­der­ten Vorfälle wer­den gebe­ten, sich unter 02131 3000 mit dem Fachkommissariat 14 in Neuss in Verbindung zu set­zen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)