Kreisgebiet: Wohnungseinbrüche – Polizei sucht Zeugen

Meerbusch, Neuss, Kaarst (ots) – Am Dienstag (09.02.) und Mittwoch (10.02.) dran­gen Einbrecher in Meerbusch, Neuss und Kaarst in meh­rere Wohnhäuser ein.

In Meerbusch-​Büderich waren Unbekannte am Mittwoch, in der Zeit zwi­schen 08:00 Uhr und 17:00 Uhr, auf der Straße „Am Breil” unter­wegs. Sie schlu­gen an einem frei­ste­hen­den Einfamilienhaus ein Fenster ein und durch­such­ten dort Schränke und Schubladen. Art und Umfang der Beute sind noch unbe­kannt.

In Neuss traf es den Ortsteil Uedesheim. Irgendwann in der Zeit zwi­schen Dienstag, 17 Uhr, und Mittwoch, 17 Uhr, bra­chen Unbekannte die Terrassentür eines Reihenhauses an der Johann-​Bugenhagen-​Straße auf und durch­such­ten es nach Wertgegenständen. Dabei fiel den Tätern neben Bargeld, auch diver­ser Goldschmuck in die Hände.

Auf ähn­li­che Weise ver­schaff­ten sie sich Zutritt zu einem Reihenhaus in Kaarst „Am Bingerhof”. Auch hier bestand die Beute aus Schmuck.Die Tatzeit lag zwi­schen 11:00 Uhr und 18:50 Uhr am Mittwoch.

In der Zeit von 14:00 Uhr bis 19:20 Uhr ver­schaff­ten sich Unbekannte gewalt­sam Einlass in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses „Am Siepbach”. Der Einstieg erfolgte über den Balkon, des­sen Tür auf­ge­he­belt wurde. Die Täter stah­len hoch­wer­ti­gen Schmuck und Armbanduhren.

Die Polizei konnte Spuren sichern. Zeugen, die Hinweise auf mög­li­che Tatverdächtige geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu mel­den.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)