Rhein-​Kreis Neuss: Täter lie­ßen Fotoausrüstung, Werkzeugkasten, Schmuck und Bargeld mitgehen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss (ots) – Am Montag (8.2.) und Dienstag (9.2.) waren bis­lang unbe­kannte Einbrecher im Rhein-​Kreis Neuss aktiv. Zu ihrer Beute gehört ein Werkzeugkasten sowie eine Fotoausrüstung, Laptop, Schmuck und Bargeld. 

Die Kriminalpolizei ermit­telt und wer­tet Spuren aus. Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, wer­den gebe­ten sich mit dem Kriminalkommissariat 14 (Telefon 02131 3000) in Verbindung zu setzen.

Zu fol­gen­den Einbrüchen kam es in Kaarst, Neuss und Grevenbroich.

Kaarst: Am Dienstag (9.2.), um 18 Uhr, schlu­gen Unbekannte am Zeisigweg in Kaarst zu. Sie hat­ten bereits an der Terrassentür eines Einfamilienhauses gehe­belt als ein Bewohner durch die Geräusche auf den Einbruchversuch auf­merk­sam wurde. Als die bei­den Täter erkann­ten, dass sie ent­deckt wor­den waren, flüch­te­ten sie sofort durch den Garten (über die Hecke) zur Adler- und wei­ter in Richtung Drosselstraße. Das Duo war dun­kel geklei­det und hatte Kapuzen über den Kopf gezo­gen. Eine sofort ein­ge­lei­tete Fahndung mit uni­for­mier­ten und zivi­len Polizeikräften ver­lief bis­lang ohne Erfolg.

In der Zeit von 14 bis 21:15 Uhr kam es zu einem Einbruch an der Keplerstraße. Unbekannte waren vom Garten auf den Balkon im Obergeschoss des Einfamilienhauses geklet­tert und hat­ten die Balkontür auf­ge­he­belt. Was ihnen bei der Durchsuchung der Räume in die Hände fiel, ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men, die Spurenauswertung dau­ert an.

Neuss: Am Dienstag (9.2.) hebel­ten die Täter in der Zeit von 8 bis 23 Uhr die Terrassentür eines Reihenhauses an der Harffer Straße auf. Offensichtlich waren sie über den Garten an das Haus gelangt. Die Unbekannten lie­ßen eine Kameraausrüstung sowie einen Laptop der Marke Sony und Bargeld mitgehen.

In der Zeit von Montag (8.2.), 15 Uhr, auf Dienstag (9.2.), 16 Uhr, dran­gen Einbrecher am Magnolienweg in Gnadental in ein Einfamilienhaus ein. Zuvor hat­ten sie ein Wohnzimmerfenster auf­ge­he­belt. Zur Beute gehört ein Werkzeugkasten und Schmuck.

Grevenbroich: Am Dienstag (9.2.) hebel­ten Unbekannte an der Rheydter Straße die Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus auf. Die Tatzeit liegt zwi­schen 17:15 und 18:25 Uhr. Nach ers­ten Erkenntnissen mach­ten die Täter keine Beute.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)