Neuss: Schüler aus Pskow beim Kappessontagszug

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Eine Schülergruppe aus der rus­si­schen Part­nerstadt Pskow ist noch bis Sonntag, 14. Februar 2016, in Neuss zu Gast. 

Da die Schülerinnen und Schüler bereits am ver­gan­ge­nen Samstag ange­kom­men waren, konn­ten Sie bereits am när­ri­schen Treiben beim Kappes­sonntagszug und dem Holzheimer Rosenmontagszug teilnehmen.

Offiziell begrüßt wur­den die rus­si­schen Gäste durch Sven Schümann, Erster Stellvertretender Bürgermeister der Stadt Neuss, und Angelika Quiring-​Perl, Vorsitzende des Partnerschaftskomitees.

Neben einer Stadtführung und dem Besuch des Unterrichts an der Realschule Holzheim ste­hen ein Besuch des Clemens Sels Museum Neuss, der Skihalle und des Südbads auf dem Besuchsprogramm.

2016-02-10_Ne_Schueler_Pskow
Erster Stellvertretender Bürgermeister Sven Schümann und Angelika Quiring-​Perl, Vorsitzende des Partnerschaftskomitee, begrüß­ten die Schülerinnen und Schüler aus Pskow im Ratssaal des Neusser Rathauses. Foto: Stadt
(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)