Neuss: Polizei ermit­telt nach Autoaufbrüchen – Täter lie­ßen Gorillakostüme und Blockflöten mitgehen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – In der Zeit zwi­schen Freitagabend (05.02.), 18:30 Uhr, bis Sonntag (07.02.), 18:30 Uhr, regis­trierte die Polizei in Neuss acht PKW-Aufbrüche. 

An der Selikumer Straße ent­wen­de­ten Unbekannte aus einem Seat Alhambra eine Reisetasche mit zwei Karnevalskostümen (Gorillakostümen) und zwei Blockflöten.

Aus einem Audi hol­ten Einbrecher eine Tasche mit Sportbekleidung. Eine Geldbörse mit Bargeld fiel unbe­kann­ten Tätern bei einem Einbruch in einen LKW auf der Gladbacher Straße in die Hände.

Weitere Einbrüche ver­zeich­nete die Polizei auf der Bergheimer Straße (Dacia Sandero), Friedrichstraße (Renault Twingo), Kaiser-​Friedrich-​Straße und auf der Drususallee (in bei­den Fällen Toyota Aygo).

Hierbei erbeu­te­ten die Diebe unter ande­rem ein mobi­les Navigationssystem, USB-​Stick, Brille, Bargeld und CD’s. Beim Einbruchsversuch blieb es an einem PKW Dacia Dokker an der Kölner Straße in Gnadental.

Wer Hinweise geben kann, wird um einen Anruf bei der Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 gebeten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)