Einbrüche in Meerbusch und Neuss – Kripo ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Meerbusch (ots) – In Meerbusch-​Büderich hebel­ten unbe­kannte Täter ein Fenster eines Reihenhauses an der Oststraße auf. 

In dem Zeitraum vom Samstag (06.02.), 19:00 Uhr, bis Sonntag (07.02.), 10:30 Uhr, gelang­ten sie in das Objekt. Zur Beute gibt es bis­lang keine Angaben.

In der Neusser Innenstadt und auf der Furth kam es zu zwei Tageswohnungseinbrüchen. Die Einbrecher hebel­ten am Sonntag (07.02.) zwi­schen 10:30 Uhr und 19:00 Uhr das rück­wär­tige Fenster eines Einfamilienhauses an der Kapitelstraße auf und ent­wen­de­ten Schmuck. An der Ripuarierstraße hebel­ten Diebe eben­falls ein Fenster einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf. Zwischen 18:30 Uhr und 21:15 Uhr durch­such­ten sie augen­schein­lich nur das Schlafzimmer und ver­lie­ßen den Raum mit unbe­kann­ter Beute.

Nach dem ver­geb­li­chen Versuch eine Terrassentür an der Hardenbergstraße auf­zu­he­beln, gelang­ten unbe­kannte Täter schließ­lich durch das Küchenfenster in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. Zwischen 20:00 Uhr und 21:45 Uhr durch­such­ten sie die Räumlichkeiten. Zum Diebesgut gehö­ren Schmuck und Bargeld.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und bit­tet um sach­dien­li­che Hinweise unter 02131 – 3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)