Jüchen: Polizei sucht rot­ge­klei­dete Gruppe nach Körperverletzungsdelikt vor Festzelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Gierath (ots) – In der Nacht zu Samstag (6.2.), um kurz nach null Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Körperverletzungsdelikt in Gierath.

Vor dem Festzelt an der Gubberather Straße gab ein 20-​jähriger Grevenbroicher an, von etwa fünf Personen, die alle­samt rote Oberbekleidung tru­gen, geschla­gen und getre­ten wor­den zu sein. Der 20-​Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und bit­tet Zeugen, die Angaben zur Tat oder zu der beschrie­be­nen Gruppe von Männern machen kön­nen, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 beim zustän­di­gen Kriminalkommissariat zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)