Neuss: „Nasse Haltestelle” – Bürger hof­fen auf Abhilfe – Stadt gefordert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Leser wie­sen die Redaktion von Klartext​-NE​.de auf einige unglück­li­che Umstände im öffent­li­chen Nahverkehr der Stadt Neuss hin. An bis­her zwei Linienbushaltestellen gibt es gegen­wär­tig kei­nen Unterstand.

An der Kruppstraße in Derikum ende­ten die Straßenbauarbeiten im September 2015. Vieles wurde ver­än­dert, jedoch ste­hen die Nutzer der Linienbusse im Regen. Unter Berücksichtigung der gegen­wär­ti­gen Wetterlage ein uner­freu­li­cher Umstand.

Zu die­sem Thema erfolgte bereits ein Kommentar der Herausgebers von Klartext​-NE​.de.

Im ver­gan­ge­nen Jahr, am 24.10.2015, kol­li­dierte ein Pkw mit einem Wartehäuschen auf dem Berghäuschensweg (Klartext berich­tete dar­über). Das Wartehäuschen wurde dabei erheb­lich beschädigt.

Leider erfolgte bis­her kein Ersatz. Die Fahrgäste ste­hen auch an die­ser Stelle im Regen, Schnee oder Wind.

Beide Standorte haben eine Gemeinsamkeit: Seit meh­re­ren Monaten geschieht nicht. Es bleibt zu hof­fen, die zustän­di­gen Stelle wer­den in Kürze reagie­ren und Abhilfe schaffen.

Bilder Kruppstraße (04.02.2016)

Bilder Berghäuschensweg (Haltestelle Meertal/​05.02.2016/ 24.10.2015)

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)