Meerbusch: A57 – Pkw über­schlägt sich – Liegt auf den Dach hin­ter Leitplanke

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Am heu­ti­gen Freitag, den 05.02.2016 gegen 08:15 Uhr, ereig­nete sich auf der A57 in Fahrtrichtung Krefeld, zwi­schen AS Bovert und AK Meerbusch, ein Verkehrsunfall. Ein Pkw über­schlug sich und kam hin­ter der Leitplanke zum liegen.

Die Unfallursache wer­den die Ermittlungen der Polizei erge­ben. Der Fahrer eines Pkw VW befuhr die A57 in Richtung Krefeld. Ca. 500 Meter vor dem Autobahnkreuz Meerbusch ver­lor die Person, aus bis­her unbe­kann­ter Ursache, die Kontrolle über das Fahrzeug.

Nach Unfallbild prallte der Pkw gegen die Leitplanke. Die Kollision war so hef­tig, dass Rad abge­ris­sen und das Fahrzeug erheb­lich beschä­digt wurde. Glücklicherweise ver­letzte sich, nach vor­lie­gen­den Informationen, nie­mand bei den Unfall.

Es kam nur zu gerin­gen Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz waren Feuerwehr Meerbusch, Rettungsdienst, Polizei und Straßenmeisterei.

Weitere Infos fol­gen ggf.

(13 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)