Neuss: Polizei sucht flüch­ti­gen Fahrradfahrer nach Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Nordstadt (ots) – Eine Fußgängerin, die bei einem Verkehrsunfall ver­letzte wurde, erstat­tete am Dienstag (02.02.) eine Anzeige bei der Polizei in Neuss. 

Am Montagnachmittag (01.02.), gegen 13.50 Uhr, hatte sich die 32-​Jährige auf dem Gehweg der Further Straße, in Höhe des Hauptbahnhofes auf­ge­hal­ten. Dort wurde sie von einem Fahrradfahrer ange­fah­ren, wodurch die Neusserin zu Boden fiel.

Nachdem der Unfallverursacher der Fußgängerin wie­der auf die Beine gehol­fen hatte, fuhr er mit sei­nem Rad davon, ohne sich um die wei­te­ren Folgen zu küm­mern. Die Polizei such nun nach dem Unbekannten, der wie folgt beschrie­ben wird:

  • Circa 30 bis 40 Jahre alt und 175 bis 180 Zentimeter groß und schlank.
  • Er hatte schul­ter­lange, dunkle Haare, die zu einem Pferdeschwanz gebun­den waren.
  • Bei dem Fahrrad han­delte es sich um ein dunk­les Damenrad.
  • Am Lenkrad befand sich Klebeband.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)