Jüchen: Gemeinde wird „Global Nachhaltige Kommune”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Nachhaltiges Handeln der Kommunen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die Gemeinde Jüchen ist sich des­sen bewusst und nimmt an dem am 20. Januar gestar­te­ten Projekt „Global Nachhaltige Kommune in NRW“ teil.

Als eine von 16 Modellkommunen wird sie in den kom­men­den andert­halb Jahren unter Beteiligung von Politik, Zivilgesellschaft, Verwaltung und Wirtschaft eine kom­mu­nale Nachhaltigkeitsstrategie erstellen.

Das Projekt wird von der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW (LAG 21 NRW) mit Unterstützung der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) der Engagement Global durchgeführt.

Foto: Gemeinde
Foto: Gemeinde

Neben der Gemeinde Jüchen neh­men an dem Projekt unter ande­rem auch Großstädte wie Köln, Dortmund und Münster sowie auch mit­tel­große und klei­nere Kommunen nebst zwei Kreisen teil.

An der Auftaktveranstaltung am 20. Januar in Bonn nah­men über 100 Teilnehmer aus NRW teil. Kommunalvertreter, Zivilgesellschaft, Vertreter von Landesministerien und den kom­mu­na­len Spitzenverbänden dis­ku­tier­ten gemein­sam über die Umsetzung der glo­ba­len Nachhaltigkeitsziele auf kom­mu­na­ler Ebene. In einem inter­nen Workshop berei­te­ten sich die 16 Modellkommunen auf den Projektstart vor.

Die teil­neh­men­den Kommunen ver­fü­gen nach Ablauf des Projekts über eigene kom­mu­nale Handlungsprogramme für eine nach­hal­tige Entwicklung. Dabei wird Bezug auf glo­bale Nachhaltigkeitsziele unter Berücksichtigung der Strategien auf Bundes- und Landesebene genommen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)