Dormagen: Kripo ermit­telt nach zwei Autoaufbrüchen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Im Dormagener Stadtgebiet bra­chen Unbekannte zwei Autos auf. In der Nacht von Sonntag (31.01.), 19:30 Uhr, auf Montag (01.02.), 11:30 Uhr, schlu­gen sie auf der Robert-​Koch-​Straße das Fenster eines Ford Fusion ein. 

Aus dem Kofferraum des grü­nen Van lie­ßen die Täter ein mobi­les Navi mit­ge­hen. Zudem fiel ihnen etwas Bargeld in die Hände, wel­ches der Fahrer des Autos leicht­sin­ni­ger­weise im Handschuhfach zurück gelas­sen hatte.

Auf iden­ti­sche Weise bra­chen die Automarder auf der Konrad-​Adenauer-​Straße einen blauen VW Golf auf. Hier liegt die Tatzeit Sonntag (31.01.), 22:30 Uhr, und Montag (01.02.), 06:00 Uhr. Hinweise auf die Beute lie­gen nicht vor.

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und sucht Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben. Diese wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)