Kaarst/​Korschenbroich: Einbrüche in Reihenhäuser

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst, Korschenbroich (ots) – In Kaarst an der Maternusstraße bra­chen Täter am Samstagabend (30.1.) die Tür eines Einfamilienhauses bra­chial auf, durch­such­ten die Zimmer nach Beute und flüch­te­ten anschlie­ßend in Richtung Bussardstraße. 

Aufmerksame Zeugen sahen gegen 20:45 Uhr, vier Tatverdächtige weg­lau­fen. Aufgrund der Lichtverhältnisse war eine genauere Beschreibung nicht mög­lich. Eine Fahndung der Polizei führte nicht zur Festnahme der Einbrecher. Was die Diebe alles mit­ge­hen lie­ßen steht der­zeit noch nicht gesi­chert fest.

In Korschenbroich-​Kleinenbroich an der Straße „Steinhausen” gelang­ten unbe­kannte Täter in ein Haus, indem sie ver­mut­lich über einen Anbau an ein Fenster im ers­ten Obergeschoss klet­ter­ten und die­ses auf­bra­chen. Die Tat geschah am Freitag (29.1.), zwi­schen 13 und 21:15 Uhr. Auch in die­sem Fall ist noch nicht abschlie­ßend geklärt, was die Einbrecher stahlen.

Die Polizei bit­tet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)