Kaarst: Chor und Madrigalchor mit attrak­ti­vem Programm in 2016

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Der Chor der Stadt Kaarst und der Madrigalchor Kaarst star­ten unter der Leitung von Hans-​Michael Dücker in ein musi­ka­lisch inter­es­san­tes und anspruchs­vol­les Jahr. 

Am Sonntag, den 28.02.2016 wird der Madrigalchor in der Evangelischen Lukaskirche im Gottesdienst um 11:00 Uhr Motetten von Gottfried August Homilius singen.

Als Nächstes steht am 25.03.2016 die schon fast zur Tradition gewor­dene musi­ka­li­sche Gestaltung der Karfreitagsliturgie in der Neusser Kirche St. Marien auf dem Programm. Das Hauptgewicht der Probenarbeit liegt aber in die­sem Jahr auf zwei her­aus­ra­gen­den Werken der Chorliteratur: den von Felix Mendelssohn-​Bartholdy kom­po­nier­ten Oratorien „Paulus“ und „Elias“.

Die Geschichte des Pharisäers Saulus, der durch eine Gotteserscheinung bekehrt, zum Apostel und über­aus akti­ven Missionar des christ­li­chen Glaubens wird, war schon zu Lebzeiten des Komponisten ein Riesenerfolg. „Elias“ hin­ge­gen wurde trotz sei­ner erfolg­rei­chen Uraufführung vom Komponisten noch ein­mal stark über­ar­bei­tet. Erzählt wird die Geschichte eines alt­tes­ta­men­ta­ri­schen Propheten, der das den heid­ni­schen Göttern hul­di­gende Volk Israel durch Wundertaten und Beschwörungen von der Größe und Allmacht des ein­zig wah­ren Gottes zu über­zeu­gen sucht. Beide Werke sind für groß besetzte Chöre kon­zi­piert, die Menschenmassen wie dem abtrün­ni­gen Volk aus­rei­chend Stimmgewalt ver­lei­hen können.

Intonatorisch sichere Sänger sind daher herz­lich ein­ge­la­den, die Chöre wäh­rend einer Probe ken­nen­zu­ler­nen und ins­be­son­dere in den Männerstimmen zu unter­stüt­zen. Da die Probenarbeit gerade erst begon­nen hat, ist der Zeitpunkt für einen Einstieg für inter­es­sierte Mitsänger jetzt beson­ders günstig.

Paulus“ wird der Madrigalchor am 19.06.2016 um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martinus unter Mitwirkung von Solisten und Mitgliedern der Niederrheinischen Sinfoniker auf­füh­ren. Den „Elias“ wird der Chor der Stadt Kaarst im Rahmen sei­nes jähr­li­chen gro­ßen Herbstkonzertes am 13.11.2016 um 17:00 Uhr in St. Martinus sin­gen, ein wei­te­res Mal in bewährt pro­fes­sio­nel­ler Weise von Mitgliedern der Niederreheinischen Sinfoniker und Gesangssolisten unterstützt.

Das Weihnachtkonzert bei­der Chöre – nach dem letzt­jäh­ri­gen Ausflug in sin­fo­ni­sche Gefilde in die­sem Jahr wie­der von einem Bläsersextett beglei­tet – ist für den 11.12.2016 um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche Sieben Schmerzen Mariens in Holzbüttgen geplant, und zum Jahresabschluss wird der Chor der Stadt Kaarst wie seit vie­len Jahren gewohnt das Hochamt zum 2. Weihnachtstag in der Pfarrkirche St. Martinus Kaarst mit einer fest­li­chen, sin­fo­ni­schen Messe musi­ka­lisch gestalten.

Alle Termine und wei­tere Informationen sind auf der Homepage des Chores www​.chor​ka​arst​.de zu finden.

(14 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)