Jüchen: Polizei stellt Tatverdächtigen nach Fahrzeugaufbruch

Jüchen-Hochneukirch (ots) - Zeugen vernahmen am Montag (1.2.), gegen 00:45 Uhr, an der Bahnhofstraße das Klirren einer berstenden Glasscheibe.

Sie konnten noch eine Person flüchten sehen und stellten dann fest, dass an einem parkenden Ford Transit die Seitenscheibe eingeschlagen war. Die Zeugen verständigten die Polizei, die kurz darauf einen Tatverdächtigen am Adenauer Platz feststellte.

Der 29-jährige Jüchener bestritt zunächst, etwas mit dem Fahrzeugaufbruch zu tun zu haben. Als die Beamten in seinem Rucksack jedoch einen Hammer fanden, räumte er die Tat ein. Seine Beute, die der 29-Jährige zunächst für ein Portemonnaie gehalten hatte, stellte sich für ihn als wertlos heraus.

Er hatte sie nach eigenen Angaben vor dem Eintreffen der Polizei bereits wieder weggeworfen. Den Jüchener erwartet nun ein Strafverfahren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)