Meerbusch: Navidiebe unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) – In der Nacht zu Donnerstag (28.01.) waren in Meerbusch noch unbe­kannte Navidiebe unterwegs.

In fünf Fällen haben die Täter aus gepark­ten BMW-​Fahrzeugen die fest ein­ge­bau­ten Navigationsgeräte fach­män­nisch aus­ge­baut und entwendet.

Am Tatort Asternstraße wur­den zusätz­lich aus einem BMW x5 auch die Scheinwerfer demon­tiert. Die übri­gen Tatorte waren die Wasserstraße, Uerdinger Straße, Willicher Straße und Rudolf-​Lensing-​Ring. Hinweise zu die­sen Taten nimmt die Polizei (02131/​3000) entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)