Dormagen: Rathausplatz ver­wan­delt sich wie­der zum „Altermaat“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – An Weiberfastnacht star­tet wie­der Dormagens größte Freiluft-​Sitzung auf dem Rathausplatz. Bereits ab 10.30 Uhr sor­gen dort die „Gohrer Bergpiraten“ für Schunkelstimmung. 

Zu Ehren der Möhnen geben sich fast sämt­li­che Tollitäten aus dem Stadtgebiet ein Stelldichein. Mit dabei sind die Karnevalsgesellschaften aus Dormagen-​Mitte, Delhoven, Delrath, Hackenbroich, Stürzelberg, Zons und Gohr. Sie las­sen es auch mit ihren Tanzcorps kräf­tig auf der Bühne krachen.

Pünktlich um 11.11 Uhr gibt Bürgermeister Erik Lierenfeld den Stadtschlüssel an die Jecken ab. Zwischen den Auftritten der Karnevalsgesellschaften spielt der Zonser Pianist und Sänger Peter Pick auf.

Mit vie­len när­ri­sche Gästen wird sich der Rathausplatz wie­der zum „Dormagener Altermaat“ ver­wan­deln. Bis gegen 13 Uhr dau­ert das Programm zur Straßenkarnevalseröffnung.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)