Einbrüche in Wohnungen – Mehrere Täter schei­tern beim Versuch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch, Neuss, Dormagen (ots) – Am Montag (25.1.), gegen 21:15 Uhr, gelang­ten bis­lang unbe­kannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Straße „Am Rheinblick” in Meerbusch Langst-Kierst. 

Sie ver­such­ten zunächst ver­geb­lich ein Fenster auf­zu­he­beln und war­fen dar­auf­hin kur­zer­hand die Scheibe einer Türe ein. Im Haus durch­such­ten sie Schränke und Schubladen. Ihr Ziel war offen­sicht­lich, Schmuck zu erbeu­ten. Die Einbrecher konn­ten uner­kannt flüchten.

In Neuss ver­such­ten Unbekannte, durch Aufhebeln der Eingangstüre in ein Einfamilienhaus an der Stingesbachstraße zu gelan­gen. Aufgrund der guten Türsicherung gelang dies nicht. Der Einbruchsversuch fand am Montag (25.1.), zwi­schen 9:30 und 12:30 Uhr, statt.

Auch an der Stormstraße blieb ein Einbruch im Versuchsstadium ste­cken. Nachdem sich die unbe­kann­ten Täter, zwi­schen Sonntag (24.1.), 22 Uhr und Montag (25.1.), 6:30 Uhr, gewalt­sam Zutritt zum Wintergarten des Einfamilienhauses ver­schafft hat­ten, muss­ten sie an der nächs­ten Tür kurz dar­auf auf­ge­ben und ver­lie­ßen das Grundstück ohne Beute. Bei einem Nachbarhaus hat­ten ver­mut­lich die glei­chen Täter ebenso wenig Glück.

An der Südstraße ver­such­ten Unbekannte, zwi­schen Sonntag (24.1.), 22 Uhr und Montag (25.1.), 12:45 Uhr, gewalt­sam über eine Terrassentür in ein Haus ein­zu­drin­gen. Ihr Tun war dank abge­schlos­se­ner Fenstergriffe zum Scheitern verurteilt.

An der Nibelungenstraße gelang es Einbrechern, im Zeitraum zwi­schen Sonntag (24.1.), 11 Uhr und Montag (25.1.), 11 Uhr, ein Fenster im ers­ten Obergeschoss eines Einfamilienhauses auf­zu­he­beln. Zuvor klet­ter­ten sie auf den angren­zen­den Wintergarten. Was die Diebe mit­ge­hen lie­ßen oder ob sie über­haupt Beute mach­ten ist bis­lang unbekannt.

In Dormagen dran­gen Unbekannte am Montag (25.1.), zwi­schen 8:20 und 19:40 Uhr, in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Kurt-​Tucholsky-​Straße ein. Sie gelang­ten auf unbe­kannte Art in den Hausflur und hebel­ten dort eine Tür im zwei­ten Obergeschoss auf. Die Einbrecher stah­len Geld und eine Musikanlage der Marke Bang & Olufsen.

Die Polizei erschien an den Tatorten, sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen nach den flüch­ti­gen Einbrechern auf. Ergänzend bit­tet die Kripo mög­li­che Zeugen, die ver­däch­tige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der betrof­fe­nen Häuser beob­ach­tet haben, sich unter 02131–3000 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)