Dormagen: Ein Einbruch und ein Einbruchsversuch in Schulen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – In der Nacht zu Montag (25.01.) ver­schaff­ten sich bis­lang unbe­kannte Täter durch ein rück­wär­ti­ges Fenster Zugang zur Grundschule an der Straße „In der Au”. 

Die Täter durch­such­ten Klassenräume und tra­ten hier­für kur­zer­hand die ver­schlos­se­nen Klassenzimmertüren auf. Bislang steht nicht fest, wor­auf es die Einbrecher abge­se­hen hat­ten. Sie konn­ten uner­kannt entkommen.

In der glei­chen Nacht ver­such­ten Unbekannte, in die Grundschule an der Langemarkstraße ein­zu­drin­gen, was ihnen augen­schein­lich nicht gelang.

Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen, die mög­li­cher­weise wich­tige Beobachtungen im Zusammenhang mit den geschil­der­ten Taten gemacht haben. Hinweise bitte an die 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)