Meerbusch: Polizei fahn­det nach Handtaschenräuber – tat­ver­däch­ti­ges Duo flüch­tet zu Fuß

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Strümp (ots) – Am Donnerstag (21.1.), gegen 12:30 Uhr, ent­riss ein bis­lang unbe­kann­ter Täter einer 78-​jährigen Meerbuscherin die Handtasche, als diese auf einem Fußweg zwi­schen der Straße „Am Haushof” und dem Düsselweg unter­wegs war. 

Der „Junge”, wie ihn die Geschädigte nannte, flüch­tete anschlie­ßend mit der gel­ben Handtasche in Richtung Xantener Straße. An einer Treppe habe ein zwei­ter „Junge” gestan­den, der dem Täter folgte.

  • Der Tatverdächtige, der die Tasche ent­riss war männ­lich, zwi­schen 15 und 20 Jahre alt, trug ent­we­der eine dunkle Kapuze oder hatte schwarze, kurze Haare.
  • Er war mit einer dun­kel­blauen Jacke beklei­det und führte einen Rucksack bei sich.

Die Fahndung der Polizei nach den bei­den Verdächtigen ver­lief ohne Erfolg.Die Ermittler des zustän­di­gen Kriminalkommissariats bit­ten Zeugen, die Hinweise auf das Duo oder den Verbleib der gel­ben Handtasche geben kön­nen, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)