Kaarst: Schiedspersonen für Kaarst gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Für den Schiedsamtsbezirk Kaarst I ( Ortsteil Kaarst ) wird eine Schiedsfrau oder ein Schiedsmann gesucht. 

Zudem wird für den Schiedsamtsbezirk Kaarst II ( alle übri­gen Ortsteile, also Büttgen, Holzbüttgen, Vorst und Driesch ) eine stell­ver­tre­tende Schiedsfrau oder ein stell­ver­tre­ten­der Schiedsmann gesucht. Wer Interesse an die­ser ehren­amt­li­chen Tätigkeit hat, kann sich bis zum 05.02.2016 bewerben.

Zur Vermeidung gericht­li­cher Auseinandersetzungen besteht die Aufgabe der Schieds-​personen darin, fest­ge­fah­rene Konfliktsituationen und ver­här­tete Positionen durch Ver­handlungsgeschick auf­zu­bre­chen und dadurch Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zivil­recht­li­cher und straf­recht­li­cher Art zu schlich­ten. Die Schiedsperson ver­mit­telt unpar­tei­isch und ver­sucht, eine gemein­same Lösung zu erar­bei­ten und den Konflikt durch Abschluss eines ent­spre­chend zu pro­to­kol­lie­ren­den Vergleichs zu beenden.

Die erfor­der­li­chen Kenntnisse wer­den vor Amtsantritt durch ein Schiedsseminar und Fortbildungsveranstaltungen ver­mit­telt. Das Ehrenamt einer Schiedsperson kön­nen Bürgerinnen und Bürger über­neh­men, die in dem betref­fen­den Schiedsamtsbezirk woh­nen. Mitbringen soll­ten Sie unter ande­rem die Bereitschaft zum Zuhören, ein hohes Maß an Sensibilität und Freude an der Verhandlungsführung. Schiedsfrauen/​Schiedsmänner wer­den vom Rat der Stadt Kaarst auf 5 Jahre gewählt. Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Das Gesetz über das Schiedsamt in Gemeinden NRW sieht fol­gende Eignungskriterien vor:

(1) Die Schiedsperson muss nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeig­net sein.

(2) Schiedsperson kann nicht sein, wer

  1. die Fähigkeit zur Bekleidung öffent­li­cher Ämter nicht besitzt;
  2. unter Betreuung steht.

(3) Schiedsperson soll nicht sein, wer

  1. das 30. Lebensjahr nicht voll­endet hat;
  2. in dem Schiedsamtsbezirk nicht sei­nen Wohnsitz hat;
  3. durch sons­tige, nicht unter Absatz 2 Nr. 2 fal­lende gericht­li­che Anordnungen in der Verfügung über sein Vermögen beschränkt ist.

(4) Zur Schiedsperson soll nicht gewählt oder wie­der­ge­wählt wer­den, wer das 70. Lebens-​jahr voll­endet hat.

(5) Personenbezogene Daten der zu wäh­len­den oder zu bestä­ti­gen­den Schiedspersonen kön­nen erho­ben wer­den, soweit dies erfor­der­lich ist.

Bewerbungen mit Lebenslauf kön­nen an fol­gende Adresse gerich­tet wer­den: Stadt Kaarst, Bereich Personalwirtschaft und Recht, Am Neumarkt 2, 41565 Kaarst.

Auskünfte in die­ser Angelegenheit kön­nen unter der Tel.-Nr. 02131 987–551 oder per Email unter Gabriele.Bellinghausen@kaarst.de ein­ge­holt werden.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)