Neuss: Tatverdächtiger nach ver­such­tem Raub gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Barbaraviertel (ots) – In der Nacht zum Samstag (16.01.), gegen 02:35 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einer ver­däch­ti­gen Person auf der Eckenerstraße. 

Ein Autofahrer hatte den Mann dabei beob­ach­tet, wie er aus dem Seitenfenster eines dort gepark­ten Wagens klet­terte. Als der bis dato Unbekannte den Zeugen in sei­nem Fiat bemerkte, öff­nete er des­sen Beifahrertür, bedrohte ihn und ent­riss ihm die Autoschlüssel.

Da der Täter sehr aggres­siv auf­trat ver­ließ der 28-​Jährige Neusser sei­nen PKW umge­hend und infor­mierte anschlie­ßend die Polizei.

Nur wenige Augenblicke spä­ter stell­ten Polizeibeamte den 22-​jährigen Tatverdächtigen noch im Auto sit­zend. Der junge Mann leis­tete bei sei­ner vor­läu­fi­gen Festnahme erheb­li­chen Widerstand. Er schlug und trat um sich, so dass er nur unter Einsatz von Pfefferspray unter Kontrolle gebracht wer­den konnte.

Ein Bereitschaftsarzt ent­nahm ihm auf der Wache eine Blutprobe. Den Mann erwar­tet ein Strafverfahren. Der Vorwurf lau­tet ver­such­ter Raub, Widerstand gegen Polizeibeamte und Fahrzeugaufbruch. Die Ermittlungen gegen den Neusser dau­ern an.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)