Rommerskirchen: Neujahrsempfang der Gemeinde Rommerskirchen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Rund 400 Gäste waren der Einladung von Bürgermeister Dr. Mertens zum dies­jäh­ri­gen Neujahrsempfang gefolgt. 

Vertreter der Vereine und Verbände, aus Handel und Gewerbe, Neubürger, Vertreter der Schulen und Kindertageseinrichtungen, Mitglieder des Rates, Vertreter der Kirchen und Wohlfahrtsverbände u.v.m – sie alle tra­fen sich zum Start ins neue Jahr in der Ansteler Schützenhalle.

Begrüßen konnte Mertens aber auch den Bundesminister für Gesundheit Hermann Gröhe, den Landtagsabgeordneten Rainer Thiel, Landrat Hans Jürgen Petrauschke sowie seine Amtskollegen Erik Lierenfeld aus Dormagen, Klaus Krützen aus Grevenbroich, sowie die stell­ver­tre­ten­den Bürgermeister aus Kaarst und Korschenbroich.

Foto: Gemeinde
Foto: Gemeinde

Ein durch­weg posi­ti­ves Fazit konnte Mertens für das Jahr 2015 zie­hen: ” Auch 2015 konnte unsere Gemeinde von der ins­ge­samt guten Konjunktur pro­fi­tie­ren. Die Beschäftigtenquote liegt auf Rekordniveau. Handel und Gewerbe haben gute Umsätze erzielt, die Auftragsbücher der Unternehmen sind gefüllt. Das sind erfreu­li­che Ergebnisse für die Beschäftigten und ihre Familien, für die hie­si­gen Betriebe und Läden, für Rommerskirchen insgesamt.”

Zu den Highlights des zurück­lie­gen­den Jahres gehört zwei­fel­los die Einweihung des neu­ge­stal­te­ten Bahnhofs. Aber auch im Bereich der Kindertagesstätten konnte mit dem Baubeginn einer neuen Einrichtung – den „Gillbach Wichteln” – erneut ein Meilenstein gesetzt werden.

Freuen kön­nen sich die Rommerskirchener zudem in 2016 auf schnel­le­res Internet; hier wur­den 2015 die ent­schei­den­den Weichen gestellt.

Mertens: „Dem demo­gra­fi­schen Wandel zum Trotz wächst unsere Gemeinde. Die Menschen fin­den hier alles Wichtige, was sie zum Leben brau­chen: eine gute Nahversorgung, beste Bildung und Betreuung, eine her­vor­ra­gende Verkehrsanbindung und Entspannung in der Natur. Dieses mode­rate Wachstum wol­len wir nach­hal­tig gestal­ten – an die­ser Leitlinie hat sich unsere Politik in den ver­gan­ge­nen Jahren ori­en­tiert, und daran wer­den wir auch im neuen Jahr unser Handeln messen.”

Fester Bestandteil des Rommerskirchener Neujahrsempfangs ist die Verleihung der Ehrengabe.

In die­sem Jahr ging die Auszeichnung an das Feld- und Werksbahnmuseum (FWM), das mit sei­ner auf rein ehren­amt­li­cher Basis arbei­ten­den Crew ein Aushängeschild für die Gemeinde ist. Zudem hat das FWM mit der Beschäftigung von Flüchtlingen einen wert­vol­len Beitrag zur Integration geleistet.

Zu den Geehrten gehörte auch der Seniorenclub Anstel. Er hat sich in den letz­ten Jahren nicht nur um den gesel­li­gen Teil für ältere Mitmenschen geküm­mert, son­dern setzt sich aktiv für die Verschönerung des Ortsbildes ein.

Jupp Kirberg, Gallionsfigur der Rommerskirchener Grünen, erhielt die Auszeichnung ins­be­son­dere für sei­nen uner­müd­li­chen Einsatz für den Jugendaustausch mit der fran­zö­si­schen Partnergemeinde Mouilleron le Captif. Insgesamt rund 200 deut­sche und fran­zö­si­sche junge Menschen haben daran teil­ge­nom­men und es sind zahl­rei­che Freundschaften ent­stan­den. Mertens: „Die jun­gen Menschen haben das Partnerland, Kulturen, Geschichte und das Alltagsleben in der Gastfamilie ken­nen­ge­lernt und viele Erfahrungen und Eindrücke mit nach Hause genommen.”

Mit den bes­ten Wünschen für das neue Jahr endete der offi­zi­elle Teil des Neujahrsempfangs, der in zahl­rei­chen Gesprächen mit den Gästen nur all­mäh­lich ausklang.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)