Kaarst: Spendenabend 2016 der Q2 des Georg-​Büchner-​Gymnasium – Motto „Circus Abigalli“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Die Jahrgangsstufe Q2 des GBG´s in Kaarst – Vorst, hat sich in die­sem Jahr etwas ganz beson­de­res für ihren Spendenabend aus­ge­dacht, um den eige­nen Abi – Ball stem­men zu kön­nen. Alle Jahre wie­der, so heißt es, pla­nen Abiturienten flei­ßig, für das eigene Abschlussfest. 

Neben Lehrerstreichen, Zulassungstag und Abipullis muss natür­lich auch der eigene Abiball gestemmt wer­den. Dass das schon lang kein Klacks mehr ist, zei­gen Kostenvoranschläge, Planungen und natür­lich die eige­nen Vorstellungen. Deswegen hat die Stufe Q2 sich etwas Besonderes ein­fal­len las­sen, um auf sich auf­merk­sam zu machen.

Potentiellen Spendern soll gezeigt wer­den, dass die Abiturienten sich auch ins Zeug legen um gebüh­rend fei­ern zu kön­nen. Das Team um die Moderatoren Kolja Fußbahn und Christoph Giozis aka. „Joko und Klaas“ hat sich eine Menge ein­fal­len las­sen, damit allen einen lus­ti­gen Abend zu berei­ten. „Nicht nur das ein­ho­len, anwer­ben und über­zeu­gen von Spenden und Spendern steht im Vordergrund, son­dern viel­mehr wol­len wir auch ein­mal Danke sagen“, so Kolja.

Bedanken wol­len wir uns auch bei Eltern, Lehren und ande­ren die uns auf dem Weg hier her beglei­tet haben“, meint Christoph. Dass die bei­den bereits „Bühnenerfahrung“ gesam­melt haben bewei­sen alte Moderationen, bei ver­gan­gen Schulveranstaltungen. Das Moderatoren Team wird kom­plet­tiert durch Lena Pausch, wel­che bereits mit Kolja das bekannte „Rampenfieber“ am GBG mode­riert hat. Ähnlich wie Palina Rojinski, sorgt sie für den weib­li­chen Charm und küm­mert sich um die sonst eher unschein­ba­ren Talente. „Nur ohne Leo – Leggins“, wie sie lachend sagt.

Wer jetzt denkt, es han­dele sich um eine „bil­lige“ Kopie des bekann­ten TV – Formates „Circus Halligalli, ProSieben“, der irrt. Das selbst ent­wi­ckelte und aus­ge­stal­tete Programm soll eher eine „Hommage“ oder eine „lie­be­volle Interpretation“ dar­stel­len, wie alle Moderatoren versichern.

Neben Talenten, Klamauk und Videos ist auch die ein oder andere „Überraschung“ geplant. Natürlich mit Humor und Verstand, so sich das Team immer wie­der ergänzt. Unterstützt wer­den sie durch pro­fes­sio­nelle Bühnen Techniker um einen stim­mige Atmosphäre zu bieten.

Das Ziel ist da, der Abiball, wel­cher ohne einen sol­chen Abend gar nicht umsetz­bar wäre....“, so Lena Lehnert und Luisa Humpfle aus dem Planungsteam. Die Abiturienten freuen sich über jeden Besucher. Spenden sind natür­lich eben­falls sehr gern gesehen.

Wann? 28. Januar 2016
Wo? Am Holzbütger Haus 1, 41564 Kaarst
Einlass ab 19 Uhr, Eintritt 2 Euro

(19 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)