Neuss: Trickdiebe auf der Furth

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Furth (ots) – Auf der Furtherhofstraße über­rum­pel­ten am Dienstag (12.01.) ein Trickdiebtrio, bestehend aus zwei Frauen und einem Mann, gegen 15:30 Uhr, ein Ehepaar in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. 

Die zwei Frauen ver­schaff­ten sich Zutritt zur Wohnung, unter dem Vorwand etwas auf­schrei­ben zu müs­sen. Als eine der Täterinnen in der Küche einen Gardinen ähn­li­chen Stoff aus der Tasche holte und die­sen in Augenhöhe hielt, kam das der Geschädigten selt­sam vor und sie wollte die Küche verlassen.

Doch die bei­den frem­den Frauen stell­ten sich der Wohnungseigentümerin in den Weg. Diese sah dann, wie eine männ­li­che Person aus der Wohnung lief. Anschließend flüch­te­ten auch die Täterinnen. Aus dem Schlafzimmer fehlte Schmuck und eine auf­ge­he­belte Geldkassette war eben­falls leer. Die ganze Aktion dau­erte etwa zehn Minuten.

Die Geschädigten beschrei­ben die Trickdiebe wie folgt:

  • Der Mann hatte eine schwarze Jacke an.
  • Eine der Frauen ist zirka 35 Jahre alt, 150 Zentimeter groß und von kräf­ti­ger Statue. Ihre dunk­len, lan­gen Haare hatte sie zu einem Zopf zusam­men gebun­den und sie wirkte mit einer dunk­len Jacke gut geklei­det. Sie sprach gutes Deutsch mit einem Akzent.
  • Die andere jün­gere Frau ist zirka 25 Jahre alt, eben­falls dun­kel geklei­det und von schma­ler Statue.

Hinweise auf das Trio nimmt die Polizei unter 02131 – 3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)