Meerbusch: Flüchtlingsunterkunft in der Barbara-​Gerretz-​Schule – Öffentlicher Info-Abend

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath – Die ehe­ma­lige Barbara-​Gerretz-​Schule in Osterath wird der­zeit zur Flüchtlingsunterkunft umge­baut. Auf dem Schulhof wur­den bereits zusätz­li­che Wohncontainer aufgestellt. 

Ab vor­aus­sicht­lich Anfang März sol­len die ers­ten zuge­wie­se­nen Flüchtlinge ein­zie­hen. Insgesamt wird an der Fröbelstraße Platz für 160 Menschen geschaffen.

Am kom­men­den Montag, 18. Januar, 19 Uhr, in der Aula der Städtischen Realschule an der Görresstraße 6, bie­tet die Stadtverwaltung einen Informationsabend zum Thema an.

Bürgermeisterin Angelika Mielke-​Westerlage, Sozialdezernent Frank Maatz, der zustän­dige Fachbereichsleiter Peter Annacker und Ulrich Dackweiler vom Verein „Meerbusch hilft” berich­ten über den Stand der Dinge und beant­wor­ten Fragen aus der Bürgerschaft.

(9 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)