Grevenbroich: Auffahrunfall for­dert Verletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Mittwoch (13.01.), gegen 10:30 Uhr, ereig­nete sich ein Auffahrunfall an der Lindenstraße, an dem drei Fahrzeuge betei­ligt waren. 

Eine 25-​jährige Neusserin befuhr zuvor die Lindenstraße, von der Nordstraße kom­mend, in Richtung Hundhausenstraße. Da sich durch eine Rotlichtphase an der Kreuzung Lindenstraße /​Hundhausenstraße ein Rückstau gebil­det hatte, musste die Opel-​Fahrerin hin­ter den war­ten­den Fahrzeugen anhalten.

2016-01-13_GV_vup_lindenstr_008In Folge des­sen fuh­ren zwei nach­fol­gende Verkehrsteilnehmer, eine 54-​jährige Grevenbroicherin und ein 46-​jähriger Dormagener auf.

Die 25-​Jährige im ers­ten der drei Fahrzeuge wurde bei dem Unfall schwer ver­letzt, genauso wie eine Beifahrerin im Auto des 46-Jährigen.

Drei wei­tere Beteiligte erlit­ten leichte Verletzungen. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme sperrte die Polizei Teile der Lindenstraße.

Mehr Bilder hier

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)