Neuss: Exhibitionist gesucht – Zeugenhinweise erbeten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Montag (11.01), gegen 12:30 Uhr, zeigte sich ein bis­lang unbe­kann­ter Mann in der S‑Bahnlinie 11 zwi­schen Köln und Düsseldorf einer 27-​Jährigen in scham­ver­let­zen­der Weise. 

Der Exhibitionist stieg an der Haltestelle „Neuss-​Süd” aus, nach­dem er einen Kontrolleur im Abteil sah. Der Unbekannte, der, wie das spä­tere Opfer auch, an der Haltestelle Chorweiler zustieg, kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • Etwa 18 bis 20 Jahre alt, zirka 170 Zentimeter groß, schwarze kurz­ge­schnit­tene Haare,
  • beklei­det mit einer hel­len Hose (ver­mut­lich Jogginghose).
  • Nach Angaben der 27-​Jährigen sprach er mit­tel­präch­tig Deutsch mit einem Akzent.

Mögliche Zeugen wer­den gebe­ten, sich mit der Polizei, Telefon 02131 3000, in Verbindung zu setzen.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)