Kaarst: Handtaschenraub – Polizei fahn­det nach Kleinwagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Am Mittwoch (06.01.), gegen 11:00 Uhr, war eine 61-​jährige Spaziergängerin auf dem Gehweg der Maubisstraße unter­wegs, als plötz­lich ein schwar­zer zwei­tü­ri­ger Kleinwagen neben ihr hielt. 

Im Auto saßen zwei Männer, eine Frau und ein Kleinkind. Die Frau stieg dann aus dem Auto aus, hielt der 61-​Jährigen einen Zettel hin und fragte nach dem Weg. Plötzlich stieß die Unbekannte die Spaziergängerin um, sodass diese zu Boden stürzte.

Gleichzeitig griff sie nach deren Handtasche, sprang in den Kleinwagen und ver­schwand mit dem Auto in Richtung des dor­ti­gen Kreisverkehrs.

Die Täterin konnte fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • etwa 25 bis 30 Jahre alt, zirka 170 Zentimeter groß, schlanke Statur, schul­ter­lange schwarze Haare, helle Hautfarbe.

Wer Hinweise auf die Gesuchte oder dem Kleinwagen (Opel Corsa ähn­lich) geben kann, wird um einen Anruf bei der Polizei unter 02131 3000 gebeten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)