Dormagen: Stadt ver­gibt Bürgerkarten für den Neujahrsempfang

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Eine Première wer­den die Gäste des städ­ti­schen Neujahrsempfangs am 24. Januar erle­ben: Zum ers­ten Mal fin­det die­ses gesell­schaft­li­che Ereignis in Gohr statt. 

Wir wol­len mit dem Empfang künf­tig auch in die ein­zel­nen Stadtteile gehen, um so die Kontakte zu den Bürgern und Vereinen zu stär­ken“, kün­digt Bürgermeister Erik Lierenfeld an. Diesem Zweck dient auch eine zweite Neuerung: An Menschen aus Gohr und Broich, die bei dem Empfang gern ein­mal mit dabei sein möch­ten, ver­gibt die Stadt dies­mal 25 Bürgerkarten.

Interessenten kön­nen sich ab Montag, 11. Januar, 9 Uhr tele­fo­nisch unter 02133/257–202 bei Petra Pethke im Referat Öffentlichkeitsarbeit mel­den. Die ers­ten Anrufer erhal­ten die Einladungen. Pro Interessent wer­den maxi­mal zwei Karten vergeben.

Möglich wird der Neujahrsempfang in Gohr dadurch, dass die Karnevalsgesellschaft Turfgrafen am 24. Januar bereits ihr Festzelt am Bruderschaftsweg auf­ge­baut hat. Ansonsten wäre im Hügeldorf mit Ausnahme der Kirche kein Raum vor­han­den, der die rund 500 Gäste beher­ber­gen könnte.

An der Organisation des Empfangs betei­li­gen sich auch der Heimat- und Geschichtsverein Gohr und Broich sowie die Sportler des SuS DJK 1930 Gohr. Beginn ist um 11 Uhr. Da im Umfeld des Bruderschaftsweges keine aus­rei­chen­den Parkplätze vor­han­den sind, rich­tet die Stadt mit Unterstützung durch die SVGD und Taxi Hillmann einen Shuttleservice vom Broicher Festplatz aus ein.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)