Dormagen: Oberflächen auf den Friedhofswegen wer­den aus­ge­tauscht – Beginn auf dem Friedhof in Nievenheim

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Mit dem vom Seniorenbeirat der Stadt Dormagen gefor­der­ten Austausch des Rollkieses auf den Friedhöfen haben die Technischen Betriebe Dormagen (TBD) noch im alten Jahr begonnen. 

Die Wege, die durch den Rollkies für Senioren mit Rollator oder Gehhilfe nur schwer zu bewäl­ti­gen sind, wur­den im neuen Teil des Nievenheimer Friedhofes bereits aus­ge­bes­sert und mit einer neuen Oberfläche belegt.

Jetzt kön­nen die Besucher mit Rollstuhl oder Gehhilfen wie­der gut die Gräber besu­chen,“ freut sich Alfred Brüggemann, vom Seniorenbeirat über die schnelle Umsetzung sei­tens der TBD. In den kom­men­den Wochen wer­den die Arbeiten in Nievenheim fortgesetzt.

Foto: Stadt
Foto: Stadt
(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)