Rhein-​Kreis Neuss: Schutz vor Einbrüchen in der dunk­le­ren Jahreszeit

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Sichern Sie Haus- und Wohnungstüren, auch Nebeneingänge, Balkon- und Terrassentüren sowie die Fenster mit mecha­ni­schen Sicherungen. Diebe scheuen das Risiko. 

Gut gesi­cherte Fenster und Türen zu öff­nen, erfor­dern in der Regel einen hohen Zeitaufwand und ver­ur­sacht Lärm. Davor schre­cken auch „Profis” zurück. Ein gutes Zusatzschloss mit Sperrbügel an der Eingangstür schützt Sie vor unge­be­te­nen „Gästen”.

Einfache Kunststoffrollläden bie­ten kei­nen beson­de­ren Einbruchschutz. Dennoch soll­ten sie zumin­dest gegen das Hochschieben gesi­chert werden.

Nutzen Sie das kos­ten­lose Angebot der Polizei und las­sen Sie sich indi­vi­du­ell bera­ten, wie Sie Ihr Heim am bes­ten sichern kön­nen. Vereinbaren Sie einen Termin mit den tech­ni­schen Beratern unter der Telefonnummer 02131 3000.

Auf gute Nachbarschaft! Achten Sie bewusst auf gefähr­dende und ver­däch­tige Situationen „nebenan”. Alarmieren Sie in aktu­el­len Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)