Viersen/​Korschenbroich: Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung for­dert eine ver­letzte Person

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Tönisvorst-​St. Tönis (ots) – Trotz vie­ler Warnungen setzte sich ein 42jähriger Fahrzeugführer aus Korschenbroich alko­ho­li­siert hin­ter das Steuer sei­nes PKW

Gegen 03.50 Uhr am Neujahrsmorgen befuhr er die Düsseldorfer Straße, aus Richtung St. Tönis kom­mend, in Richtung Willich. Am Kreisverkehr Düsseldorfer Straße /​Stock /​Kehner Heide beab­sich­tigte er wei­ter in Richtung Willich zu fahren.

Dabei beach­tete er die Straßenführung nicht und fuhr gera­de­aus über den Kreisverkehr. Ca. 20 m hin­ter dem Kreisverkehr kam der PKW zum Stillstand. Der Korschenbroicher wurde ver­letzt in ein Krankenhaus gebracht, das er nach ambu­lan­ter Behandlung ver­las­sen konnte.

Ihm wurde eine Blutprobe ent­nom­men; der Führerschein wurde sicher­ge­stellt. Der erheb­lich beschä­digte PKW wurde abgeschleppt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)