Meerbusch: Absturz des Fluges „4 U 9525“ über den fran­zö­si­schen Alpen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Presseerklärung (V) der Staatsanwaltschaft Düsseldorf, am 29.12.2105, zum gegen­wär­ti­gen Stand der Ermittlungen. Das Verfahren wird wei­ter­hin als Todesermittlungsverfahren geführt. 

Die fran­zö­si­schen Behörden haben nun­mehr auf das Rechtshilfeersuchen der Staatsanwaltschaft Düsseldorf die dor­ti­gen Ermittlungsergebnisse durch Übersendung eines Datenträgers mit zahl­rei­chen ein­ge­scann­ten Dossiers in fran­zö­si­scher Sprache zur Verfügung gestellt.

Die Auswertung der umfang­rei­chen Unterlagen wird nach deren Übersetzung, die der­zeit ver­an­lasst wird vor­aus­sicht­lich meh­rere Monate in Anspruch neh­men. Weitere Erklärungen kön­nen vor einer voll­stän­di­gen Auswertung der über­ge­be­nen Beweismittel nicht in Aussicht gestellt werden.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)