Korschenbroich: Jetzt amt­lich – SV Glehn geht 2016/​17 mit Damen-​Team an den Start

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Glehn – Jetzt ist es amt­lich: Der SV Glehn schickt zur Saison 2016/​17 wie­der ein Damen-​Team ins Rennen. 

Der Korschenbroicher Fußballverein mit der größ­ten Mädchenabteilung im Kreis schließt damit nach zwei Jahren Pause wie­der die Lücke im Seniorenbereich. Bereits mehr­fach hatte der SV Glehn mit­un­ter recht erfolg­reich Damenfußball ange­bo­ten. Unter Trainer Bernd Schriddels spiel­ten die SV-​Damen nach der Jahrtausendwende sogar in der Landesliga.

Foto: SV Glehn
Foto: SV Glehn

Aus unse­rer guten Jugendarbeit, die von der U9 bis zur U17 alle Altersklassen abbil­det, wol­len wir nun den Damenbereich auf Dauer in Glehn eta­blie­ren“, sagt Mädchenfußball- und Damenchef Markus Birkmann, der im Verein früh­zei­tig die Weichen für einen erfolg­rei­chen Neustart gestellt hat: Mit dem Hochneukirchener Ralf Mayer wurde früh­zei­tig ein im Damenbereich erfah­re­ner Trainer ver­pflich­tet, der aktu­ell bereits die jet­zige U17 im Übergang zu den Seniorinnen begleitet.

Alle U17-​Spielerinnen haben bereits ihre Zusage für die kom­mende Saison gege­ben, dar­über hin­aus sto­ßen einige ehe­ma­lige Glehner Spielerinnen wie­der ins Team, ebenso ein paar viel­ver­spre­chende Neuzugänge“, freut sich Birkmann, dass ein Grundgerüst im Kader bereits ein hal­bes Jahr vor Saisonbeginn steht.

Dennoch benö­tigt Mayers Team noch Verstärkungen: „Wir freuen uns über jede Spielerin, die gerne Bestandteil unse­rer Truppe wer­den möchte“, so der Coach, der zuletzt für die Damen des VfL Jüchen/​Garzweiler ver­ant­wort­lich war. Mayers Mädels star­ten bereits nach der Winterpause mit den Vorbereitungen auf die neue Spielzeit.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)